ICG veröffentlicht neuen Corporate Governance Kodex

Jun 23, 2021

Berlin/Düsseldorf, 22. Juni 2021

Das Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft (ICG) hat seinen „Corporate Governance Kodex der deutschen Immobilienwirtschaft“ überarbeitet. Die neue Fassung trägt den besonderen und aktuellen Anforderungen an die Leitung bzw. Überwachung von Unternehmen der Branche Rechnung. 

„Unser Kodex basiert auf dem Deutschen Corporate Governance Kodex, der sich  grundlegend verändert hat“, so Dr. Johannes Conradi, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des ICG und Partner bei Freshfields. „Daher haben wir die Neuerungen für die Immobilienwirtschaft gespiegelt und konkretisiert.“

Die Neufassung zeichnet sich vor allem durch Änderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Vielfalt, Transparenz und Überwachung der Unternehmensführung aus. „Das Ziel war es, die anspruchsvollen Grundsätze des ICG zu werteorienterter Unternehmensführung, Nachhaltigkeit und Vielfalt in der Immobilienbranche in den Kodex zu integrieren und zugleich aktuelle Investorenerwartungen an Unternehmensführung zu reflektieren“, erläutert Isabelle von Bieberstein, Head of Legal bei alstria, die gemeinsam mit Dr. Conradi die Aktualisierungen vorgenommen hat. „Dies wurde erreicht durch neue, konkrete Empfehlungen und Anregungen für die Führung von Unternehmen der Immobilienwirtschaft, die noch über das hinausgehen, was der Deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt, und sich an Investorenerwartungen und Best Practice Beispielen orientieren.“

„Wichtig war uns außerdem, Referenzen zu Aktivitäten und Publikationen des ICG herzustellen. Die Grundsätze guter Unternehmensführung sollen für Immobilienunternehmen handhabbar und anwendbar werden. Hiermit wollen wir den ICG-Mitgliedern und sonstigen Akteuren des Immobiliensektors einen Leitfaden zur Orientierung bieten“, ergänzt Dr. Johannes Conradi und betont: „Der Kodex ist für unsere Mitglieder und die gesamte Branche Leitbild und Richtlinie für nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Handeln. Die entsprechende Anwendung empfehlen wir ganz ausdrücklich auch den nicht kapitalmarktorientierten Unternehmen der Immobilienwirtschaft.“

Der Kodex steht auf der Seite des ICG zum Download bereit: https://icg-institut.de/kodizes-leitlinien/kodex-fuer-kapitalgesellschaften/

Das ICG

Das ICG versteht sich als Think-and-Do-Tank. Es hat sich im Herbst 2002 mit dem Ziel konstituiert, Wettbewerbschancen der deutschen Immobilienbranche durch die Entwicklung sowie Um- und Durchsetzung von Standards für nachhaltige, werteorientierte Unternehmensführung zu verbessern. Zur Umsetzung der Leitlinien und Standards organisiert das ICG regelmäßig Best Practice-Workshops, Arbeitsgruppen für Entscheider und veranstaltet jährlich das Jahresevent „The German Real Estate Summit“. Mit den Seminaren der ICG Real Estate Board Academy soll zukünftigen und aktuellen Aufsichts- und Beiräten das notwendige Know-how für verantwortungsvolles, erfolgreiches Handeln vermittelt werden.

Kontakt ICG:
Karin Barthelmes-Wehr
Geschäftsführerin
Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e.V.
T +49 30 202 1585 55
T +49 211 59 81 55 81
M +49 170 4095 167
barthelmes@icg-institut.de
www.icg-institut.de

Medienkontakt:
Martina Rozok
M +49 170 23 55 988
m@rozok.de
www.rozok.de

Unternehmen

Über Uns

Institut

Vorstand

Mitglieder

Unsere Themen

Compliance & Zertifizierung

Sozialgesellschaftliche Verantwortung

Nachhaltige Unternehmensführung

Diversity on Board

Kodizes & Leitlinien

Bildung und Branchenpositionierung

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Newsletter

© Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e.V.