Menu

Karin Barthelmes-Wehr ist neue Vorsitzende des von der UNO initiierten Projektes „International Ethics Standards

Mrz 25, 2019

Pressemitteilung
Karin Barthelmes-Wehr ist neue Vorsitzende des von der UNO initiierten Projektes „International Ethics Standards“


Berlin, 25. März 2019 – Die langjährige Geschäftsführerin des Instituts für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft (ICG), Karin Barthelmes-Wehr, ist von den mehr als 130 Mitglieds-Organisationen und Verbänden der International Ethics Standards Coalition (IES – www.iescoalition.org) zur neuen Vorsitzenden gewählt worden.


IES ist ein Projekt, das vor fünf Jahren bei der UNO in New York initiiert wurde und das ehrgeizige Ziel hat, einen einheitlichen Ethik-Kodex für die weltweite Immobilienwirtschaft zu schaffen und zu implementieren. Ihm haben sich verschiedenste Branchen-Verbände aus allen Teilen der Erde angeschlossen, die diesen Kodex aktuell bei ihren Mitgliedern umsetzen.


„Ich freue mich sehr, dieses wichtige Projekt zu leiten. Wir haben beim ICG über 17 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Kodizes und Leitlinien im deutschen Immobilienmarkt – dies lasse ich seit der Gründung von IES in die internationale Arbeit hieran einfließen,“ so Karin Barthelmes-Wehr. Und sie betont: „Vor uns liegt noch ein weiter Weg, denn die bei IES mitwirkenden Organisationen kommen aus sehr unterschiedlichen Märkten. Aber es gibt bereits erste Erfolge in der Umsetzung des Kodexes und jeder Weg beginnt mit den ersten Schritten.“


Das ICG hat sich im Herbst 2002 mit dem Ziel konstituiert, Wettbewerbschancen der deutschen Immobilienbranche durch die Entwicklung sowie Um- und Durchsetzung von Standards für nachhaltige, werteorientierte Unternehmensführung zu verbessern. Zur Umsetzung der Leitlinien und Standards organisiert das ICG regelmäßig Best Practice-Workshops, Arbeitsgruppen für Entscheider und veranstaltet jährlich das Jahresevent „The German Real Estate Summit“. Mit den Seminaren der ICG Real Estate Board Academy soll zukünftigen und aktuellen Aufsichts- und Beiräten das notwendige Rüstzeug für verantwortungsvolles, erfolgreiches Handeln vermittelt werden. Des Weiteren gibt das ICG eine Fachzeitschrift sowie regelmäßig praktische Handreichungen und Leitfäden für die Branche heraus. Über 80 führende Unternehmen der Immobilien-Branche haben sich dem Institut als Firmenmitglieder angeschlossen, fast ebenso viele prominente Vertreter der Branche gehören ihm auch als persönliche Mitglieder an. Das ICG bearbeitet für und gemeinsam mit dem ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. Themen rund um nachhaltige Unternehmensführung.

Das ICG
Das ICG versteht sich als Think-and-Do-Tank. Es hat sich im Herbst 2002 mit dem Ziel konstituiert, Wettbewerbschancen der deutschen Immobilienbranche durch die Entwicklung sowie Um- und Durchsetzung von Standards für nachhaltige, werteorientierte Unternehmensführung zu verbessern. Zur Umsetzung der Leitlinien und Standards organisiert das ICG regelmäßig Best Practice Workshops, Arbeitsgruppen für Entscheider und veranstaltet jährlich das Jahresevent „The German Real Estate Summit“. Mit den Seminaren der ICG Real Estate Board Academy soll zukünftigen und aktuellen Aufsichts- und Beiräten das notwendige Know-how für verantwortungsvolles, erfolgreiches Handeln vermittelt werden.

Kontakt
Karin Barthelmes-Wehr
Geschäftsführerin
Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e.V.
Tel. +49 211 59 81 55 81
Fax: +49 211 59 81 55 82
Mobil/Cell Phone: +49 170 4095 167
E-Mail: barthelmes@icg-institut.de

Büro Geschäftsstelle:
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel. +49 30 202 1585 55
Fax: +49 30 202 1585 29

Unternehmen

Über Uns

Institut

Vorstand

Mitglieder

Unsere Themen

Compliance & Zertifizierung

Sozialgesellschaftliche Verantwortung

Nachhaltige Unternehmensführung

Diversity on Board

Kodizes & Leitlinien

Bildung und Branchenpositionierung

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Newsletter

© Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e.V.